Hatha Yoga

...ist eine Form des Yogas, bei der die Balance zwischen Körper und Geist durch körperliche Übungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und Meditation angestrebt wird.

Heute wird der Begriff "Yoga" vor allem in westlichen Kulturen stellvertretend für Hatha Yoga verwendet. Der Ursprung allerdings geht auf das Raja Yoga zurück, das von Patajali gelehrt wurde.

Yogaübung

Hatha Yoga verfolgt das Ziel, Asana und Pranayama zu vereinen. So werden die psychischen Energiezentren (Chakras) aktiviert, um die spirituelle Kraft (Kundalini), die am unteren Ende der Wirbelsäule schlummert, zu höheren Bewusstseinsebenen aufsteigen zu lassen.

In westlichen Kulturen werden vor allem aber die körperbetonten Praktiken in den Mittelpunkt gestellt (vgl. Traditionelles Yoga). In der Lektion wird gelehrt, seinen Körper besser zu spüren und mit ihm umzugehen. Man lernt seine körperlichen Grenzen kennen, ohne diese dabei zu überschreiten.

X